Der Verein

Der Landkreis FDS war bis Mai 2014 mit einer Frauen-Quote von 2,3 Prozent Schlusslicht aller Kreistage in Baden-Württemberg und wurde auch bundesweit nicht unterboten.  Wenn auf 43 Männer nur eine Frau kommt, repräsentiert dies nicht die Bevölkerung. Wir wollen unsere demokratische Pflicht wahrnehmen und mehr Frauen in den Kreistag bringen. 50 Prozent wären richtig und demokratisch gerechtfertigt. Aber bis dahin ist es noch ein Stück Arbeit.

Natürlich freuen wir uns, wenn die Parteien auch Frauen besser auf ihren Wahllisten positionieren, damit sie eine Chance haben, gewählt zu werden. Aber hier hat sich in der Vergangenheit wenig getan. Wir wollen die Sache beschleunigen. Frauenlisten haben sich als gutes Mittel erwiesen, damit mehr Frauen in die Gremien gewählt werden.

Alle Themen, mit denen sich der Kreistag befasst, sind auch unsere Themen: Straßen, Schulen, medizinische und sonstige Versorgung, alles, was die Finanzkraft unserer Gemeinden nicht stemmen kann und somit Aufgabe des Landkreises ist.

Wir sehen nicht, dass Bürgermeister, Ärzte oder Forstbeamte, die zum größten Teil den Kreistag dominieren, nun wirklich die gesamte Lebenswirklichkeit im Landkreis abdecken. Frauen haben eine andere Sicht auf die Dinge. Wir sind sicher, dass Frauen mit ihren Kompetenzen, Vorstellungen und Interessen eine Bereicherung für den Kreistag darstellen.

Die Vielfalt macht es!

Wir wollen die 33 Frauen, die sich im gesamten Landkreis in fünf Wahlkreisen als Kandidatinnen zur Verfügung gestellt haben, durch den Verein aktiv an der Zukunftsgestaltung beteiligen. Unser Ziel ist es, durch eine breite Aufstellung, politisch interessierte Frauen aus allen Parteien und Wählervereinigungen in ihren Bestrebungen nach einer Erhöhung des Frauenanteils in Ortschafts-, Gemeinderäten und dem Kreistag zu unterstützen.

In unseren beiden Arbeitskreisen "Politische Inhalte" und "Öffentlichkeitsarbeit" kann und darf sich jede einbringen: Auch hier macht es die Vielfalt!

Am Donnerstag, 25. Juni 2015 fand um 19 Uhr im Gasthaus Schwanen in Glatten die konstituierende Sitzung zur Vereinsgründung statt.

Vorstand:

  • Martina Kober, Vorstand
  • Monika Stelzer-Podschwadt, Vorstand
  • Ursula Mertzig-Stein, Schriftführerin
  • Melanie Heinzelmann, Kassiererin
  • Nurcan Dogan, Beisitzerin
  • Brigitte Ohagen, Beisitzerin

Sitz des Vereins ist Freudenstadt.

Vereinssatzung

Mitgliedschaft

Gerne können Sie sich über eine Mitgliedschaft per Email informieren. Wir beantworten alle Ihre Fragen dazu so schnell wie möglich.

Beitrittserklärung


 

Frauen in den Kreistag

für mehr chancengleichheit